Startschuss für die Mediathek Hessen
Geschrieben von jnwwebmaster am October 01 2009 11:21:02

Startschuss für die Mediathek Hessen

Bild- und Tondokumente unter „www.mediathek-hessen.de

Am gestrigen Mittwochabend startete Staatssekretär Steffen Saebisch (Hessisches Wirtschaftsministerium) die Mediathek Hessen. Die Online-Plattform bietet Zugriff auf Sendungen hessischer Fernseh- und Radioveranstalter sowie Bild- und Tondokumente weiterer hessischer Institutionen und Unternehmen.

Abrufbar sind derzeit bereits Angebote der vier hessischen Offenen Kanäle, der nichtkommerziellen Lokalradios, regionale Informationen von RTL und RheinMainTV und Sendungen mehrerer privater Radioveranstalter aus Hessen. Neben den Rundfunksendungen finden sich Inhalte der Fraport AG, der Hessisch/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) und des Bistums Fulda. Die Hessen-Mediathek bündelt damit Berichte aus und über Hessen und stellt die Informationen quasi weltweit zur Verfügung.

Staatssekretär Saebisch hob hervor, dass das riesige Angebot des Internets das Auffinden bestimmter Inhalte immer schwieriger mache. Die Mediathek Hessen biete hier dem Nutzer eine hervorragende Plattform. Er begrüßte insbesondere den weltweit möglichen Abruf der Bürgermedienbeiträge und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass sich weitere Partner an der Mediathek Hessen beteiligen.

Initiiert wurde die Mediathek durch die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Deren Direktor Prof. Wolfgang Thaenert stellte die Chance heraus, die Vielfalt Hessens aus glaubwürdigen Quellen abbilden zu können. „Mit ihrer Archivfunktion trägt die Mediathek langfristig auch dazu dabei, die Entwicklung und Kultur Hessens nachvollziehen zu können“, so Thaenert weiter.

Nadine Buczek, Leiterin des Medienprojektzentrums Offener Kanal Offenbach/Frankfurt, hob den Nutzen der ständigen Abrufmöglichkeit der Beiträge hervor. „Man muss nicht mehr unbedingt zum Ausstrahlungszeitpunkt vor dem Fernseher sitzen, sondern kann sich die interessanten Beiträge über die Mediathek dann abrufen, wenn man dazu Zeit hat.“ Als besonders positiv bewertet sie auch die Möglichkeit, über die Suchfunktion Beiträge aus ganz bestimmten Regionen herauszufiltern.

Winfried Engel, Vorsitzender der Versammlung der LPR Hessen, dankte Eberhard Volk (RTL Hessen), Dr. Peter Fey (Radio X), Harold Grönke (HNA) und Prof. Dieter Weirich (Fraport AG) für ihr Engagement im Rahmen der Mediathek. „Ich freue mich, dass wir schon zum Start unserer Mediathek so renommierte und für Hessen wichtige Partner dabei haben. Gleichzeitig hoffe ich, dass wir noch mehr Programmveranstalter und weitere hessische Institutionen für Kooperationen gewinnen können.“

Die Mediathek Hessen wird im Auftrag der LPR Hessen von der GMM – Gesellschaft für Medien Marketing mbH betrieben.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.