Herren: Deutschland - Italien 66:41
Geschrieben von jnwwebmaster am August 30 2007 07:38:24

Gruppe A Herren: Deutschland -  Italien 66:41

 

Familie Kulig aus Wetzlar zum Halbzeitstand (34:20):  „Ein klasse Spiel! Das erste Viertel sehr überzeugend  von Anfang an, im zweiten Viertel dann mit super Defense und Korbausbeute. Wenn die Deutschen im weiteren Verlauf die präzisen Dreier der Italiener verhindern können, kann die Partie durchaus mit zehn Punkten Differenz zu Italien gewonnen werden.“ (Herr Kulig)

 „Die Stimmung in der Halle und allgemein während der Europameisterschaft ist ohne Zweifel einmalig. Mir imponiert heute vor allem der eher kleine italienische Fanclub, der ohne Zögern seinen Favorit anfeuert. Das ist heute mein erstes Rollstuhlbasketballspiel und ich glaube, der Beginn einer Leidenschaft!“

 

Frits Wiegmann (Trainer Deutschland): „Wie man sieht, bin ich selbst emotional sehr berührt von unserem Sieg heute. Wir waren fast draußen, haben heute eine super Partie gespielt, besser noch als gegen die Türkei und müssen heute dann noch die Holländer schlagen. Besonders freue ich mich für Abdulgazi Karaman, den ich heute zum richtigen Zeitpunkt von der Bank genommen habe und bei dem endlich der berühmte Knoten geplatzt ist. Die Mannschaft wird jetzt noch ein wenig feiern, essen und dann hoffentlich schnell ins Bett kommen und ausschlafen können, damit wir heute wieder so ein Feuerwerk abliefern können.“

 

Daniel Heine (Spieler USC München): „Nach dem Spiel hat sich die italienische  Mannschaft samt Trainer sehr schnell zurückgezogen und wollte erstmal intern das Spiel verarbeiten. Ein Kommentar zum Spiel war somit nicht möglich, jedoch war die Enttäuschung über die deutliche Niederlage gegen das deutsche Team spürbar und verständlich, da das Halbfinale für die Italiener dadurch in weite Ferne gerückt ist.